Biennale Venedig 1

Marco Polo setzte sich in Graz in den ÖBB-Reisebus und erreichte Venedig nach einer sechsstündigen Fahrtzeit. Der Froschkönig hatte sich vorgenommen die Biennale zu besuchen

froschkoenig-florinda-Kunst-Keramik-Biennale-Venedig-Skulptur

um neue Standpunkte der zeitgenössischen Kunst kennenzulernen. Auf dem Weg zu seinem Apartment sah er plötzlich eine riesengroße Tatze vor sich…

Advertisements

~ von jakobwinkelmayer - 16. November 2014.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: